Haarer Straßennamen

Musikerviertel
Das Neubaugebiet, das nach dem Krieg südlich der Wasserburger Straße entstand, ist das "Musikerviertel oder Komponistenviertel" - Straßen benannt nach so berühmten Namen wie Johann-Sebastian Bach, Ludwig-van-Beethoven, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart oder Max Reger.

Tannenhofsiedlung
Die Tannenhofsiedlung verwendet Namen von Waldbäumen (z.B. Fichtenstraße, Lärchenweg) und das Jagdfeld meist Namen aus der Tierwelt und der Jagd (Wieselweg, Dianastraße).

Die Physiker-Ecke
Als Prof. Heisenberg und Lise Meitner zur Aufnahme ins Straßenverzeichnis vorgeschlagen wurden, kamen selbstverständlich nur diejenigen Wege und Straßen in Frage, die zu den bisherigen "Physiker Straßen" passten. So ist die Physiker-Ecke bei der Siedlung Am Haarer Feld entstanden:

Otto-Hahn-Straße
Otto Hahn (1879-1968), Radiochemiker, ein Schüler von Rutherford, prägte seinen Stempel der gesamten Radiochemie auf, von der Entdeckung neuer natürlicher radioaktiver Substanzen bis zur Entdeckung der Uranspaltung.

Heisenbergweg
W. Heisenberg (1901-1976), Nobelpreisträger 1932, langjähriger Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik, u.a. verbesserte und erweiterte er die Quantentheorie.

Dr.-Mach-Straße
Ernst Mach (1838-1917), bedeutender Physiker und Philosoph in Wien, Graz, Prag und München. Bekannt wurde er u.a. durch die nach ihm benannten "Mach-Zahl". Er gilt als einer der entscheidensten Wegbereiter für Einsteins Relativitätstheorie.

Lise-Meitner-Weg
Lise Meitner (1878-1968), Physikerin und Mitarbeiterin von Otto Hahn. Erfolge in der Uranforschung, während des 3. Reiches musste sie aus Deutschland fliehen. Lehrtätigkeit in Stockholm und Cambridge.

Max-Planck-Straße
Max Planck (1858-1947), Professor für theoretische Physik, Nobelpreisträger, stellte die Grundlagen zur Quantentheorie auf.

Quelle: Haarer Chronik