1990 - 2014

Nachverdichtung - Qualitätssicherung

Mit der Realisierung des Sport- und Freizeitparks Eglfing wertete die Gemeinde ihre innerörtliche Infrastruktur weiter auf. Das Gewerbegebiet in Eglfing, das 1994 bezogen wird, bringt neuen Aufschwung. Der Bedarf an Wohnungen ist nach wie vor groß. Die Stichworte in der baulichen Entwicklung sind seit Mitte der 90er Jahre Nachverdichtung und Nachhaltigkeit. Der zunehmende Verkehr wird zum ernsten Problem.

1993

Fertigstellung des Sport- und Freizeitparks Eglfing

1995 Gartenhofsiedlung (St.-Konrad/Wasserburger Str.): das erste Nachverdichtungsprojekt in der Ortsmitte. Die Oberbayerische Heimstätte baut die ersten Wohnhäuser in Eglfing.
1994 - 96 Bezug des Amadeus-Wohnparks auf dem Gelände der ehemaligen Wandererwerke
1995 - 98 Neue Gewerbegebäude entstehen entlang der B 304
1999 Bezug AWO Betreutes Wohnen
2003 Die Gemeinde errichtet das Wohn- und Geschäftshaus an der Leibstr. 24; der Bezirk Oberbayern saniert das "Kleine Theater"; Salmdorf hat wieder eine Wirtschaft mit Biergarten neben der Kirche.
2004 - 08 Umbau des Jagdfeld-Ladenzentrums mit Kino und Rückbau der B 471 im Ortseil Ottendichl
2007 - 09 Erweiterung des Schulzentrums St. Konrad für Ganztagsbetreuung; Erweiterung des Ernst-Mach-Gymnasiums
2009 Bau von zwei großen Kindertagesstätten: Casinostraße 70, Umbau einer Jugendstilvilla und Neubau an der Dianastraße
2010 - 11 Neubau des „Setzerhofs“ für die Nachbarschaftshilfe Haar e.V. und den Haarer Tisch
2012 - 14 Neubau des Poststadl-Arreals für Volkshochschule, Musikschule und Bürgerstiftung; Bauleitplanung Jugendstilpark Haar; Errichtung der Lärmschutzwand entlang der Bahnlinie

 

Verwandte Themen