Soforthilfen Wirtschaft

Bund und Länder haben zahlreiche Sofortmaßnahmen zur Unterstützung der Unternehmen aufgesetzt.

Soforthilfe Corona der bayerischen Staatsregierung
Ein Soforthilfeprogramm , das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt bei der örtlich zuständigen Bewilligungsbehörde. Für das Gebiet Oberbayern ist die örtlich zuständige Bewilligungsbehörde die Regierung von Oberbayern. Es wird gebeten, den online ausgefüllten Antrag auszudrucken und zu unterschreiben und entweder als Scan oder Foto (jpeg-Datei) per E-Mail an soforthilfe_corona@reg-ob.bayern.de zuzusenden oder per Post an Maximilianstr. 39; 80538 München
Die Soforthilfe wird von der örtlich zuständigen Bewilligungsbehörde unmittelbar auf das Konto des Antragstellers überwiesen

 

Es gibt die Möglichkeit der Steuerstundung für die Unternehmen

Um die Liquidität bei Unternehmen zu verbessern, können Steuerzahlungen gestundet sowie Vorauszahlungen der Gewerbesteuer auf null gesetzt werden.

Auf die üblichen Stundungszinsen in Höhe von 0,5 Prozent pro Monat wird bis zum 31. Dezember 2020 verzichtet, solange der Schuldner einer fälligen Steuerzahlung unmittelbar von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen ist.

Antrag zur Steuerstundung

Ansprechpartner ist das zuständige Finanzamt.

Weitere Informationen zu den bestehenden Möglichkeiten bietet das Bundesministerium der Finanzen

 

Merkblatt des Landratsamts München für Gewerbetreibende und Unternehmen

 

Welcher Betrieb geöffnet sein kann, entnehmen Sie bitte den FAQ des Gesundheitsministeriums. (Aktuelle Fassung vom 30.03.2020)

 

Kurzarbeitergeld
Wird in Folge des Coronavirus eine vorübergehende Reduzierung der üblichen Arbeitszeiten notwendig, können betroffene Betriebe in Haar bei der Agentur für Arbeit in München Kurzarbeitergeld beantragen. Mit Kurzarbeitergeld können Arbeits- und Entgeltausfal im Betrieb zum Teil ausgeglichen werden. Für den Bezug von Kurzarbeitergeld  wurden folgende Sonderregelungen und Erleichterungen erlassen:

  • Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht, wenn mindestens 10 % der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10% haben.
  • Die anfallenden Sozialversicherungsbeiträge werden vollständig von der Bundesagentur für Arbeit übernommen.
  • Auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden (wenn dies tarifvertraglich geregelt ist) kann verzichtet werden.
  • Auch Leiharbeitnehmer*innen haben Anspruch auf Kurzarbeitergeld.

Diese erweiterten Regelungen werden rückwirkend zum 1. März 2020 in Kraft treten und auch ausgezahlt. Wichtig: Bevor Kurzarbeitergeld beantragt  werden kann, müssen die Betriebe Kurzarbeit bei der Arbeitsagentur anzeigen.

Hier die Vordrucke:

Anzeige über Arbeitsausfall

Merkblatt Kurzarbeitergeld

Tabelle zur Berechnung des Kurzarbeitergeldes für Geringverdiener

Tabelle zur Berechnung des Kurzarbeitergeldes

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen bitte an die Agentur für Arbeit:

Agentur für Arbeit - Arbeitgeberservice

Anschrift

Kapuzinerstraße 6
80337 München

Telefon

0800 - 4555520

Internet

Webseite