Drive-in-Teststation

Die Test-Station wurde am 19. März eröffnet. Täglich werden bis zu 60 Personen getestet. Von ärztlicher Seite unterstützen das kbo Isar-Amper-Klinikum München-Ost und die niedergelassenen Haarer Ärzte sowie freiwillige Helfer.

Ganz wichtig: Die Entscheidung, wer getestet werden soll, trifft allein der behandelnde Arzt. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ohne ärztliche Verordnung keine Tests möglich sind. Die medizinischen Labors arbeiten am Anschlag und auch die Tests selbst sind nicht endlos vorhanden.

Wenn Sie sich krank fühlen ...

  • rufen Sie Ihren Haarer Hausarzt an, der Ihnen im begründeten Verdachtsfall eine Überweisung ausstellt. Sollte ihr Hausarzt nicht in Haar, Sie aber Haarer Bürger*in sein, dann dürfen Sie sich auch an eine Haarer Praxis wenden. Nur von dort können Überweisungen ausgestellt werden.
  • Am gleichen oder folgenden Tag ruft ein*e Mitarbeiter*in aus dem Rathaus bei Ihnen an, vereinbart einen persönlichen Termin und erklärt Ihnen genau, wo Sie hinfahren müssen. Bitte kommen Sie pünktlich.
  • Bringen Sie Ihren Personalausweis/Führerschein und Ihre Versichertenkarte mit.
  • Der in Schutzanzug gekleidete medizinische Mitarbeiter nimmt die Probe ab und Sie können weiterfahren.
  • Das Ergebnis bekommen die Getesteten über ihren Arzt mitgeteilt. Die Gemeinde bekommt die Meldungen aus Datenschutzgründen nicht. Sehen Sie also von Anrufen im Rathaus ab – wir können Ihnen keine Auskunft über das Ergebnis erteilen.
  • Es können nur Personen getestet werden, die mit dem Auto kommen.
  • Es hat keinen Sinn, direkt im Rathaus anzurufen oder direkt bei der Teststation ohne Termin vorbeizufahren – es wird keine Testung stattfinden.

Mit dieser Maßnahme soll das Gesundheitsamt bzw. der ärztliche Bereitschaftsdienst (Tel: 116 117) entlastet werden, damit man sich dort wieder um die Menschen kümmern kann, die das Haus nicht verlassen können.

Die Teststation wird betrieben von Mitarbeitern der Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und freiwilligen Helfern, denen ich sehr danke. Ein besonderer Dank gilt auch der guten Zusammenarbeit mit dem kbo Isar-Amper-Klinikum, Herrn Prof. Dr. Peter Brieger sowie Herrn Franz Podechtl und den Haarer Ärzten. So konnten wir schnell und unbürokratisch einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit der Haarer Bürger leisten.

Wie verhalten Sie sich, wenn Sie positiv auf den Corona-Virus getestet wurden?

  • Ihr Arzt informiert Sie über das weitere medizinische Vorgehen.
  • Sie müssen in jedem Fall 14 Tage strengste häusliche Isolation einhalten und dürfen die Isolation erst nach 2 negativen Abstrichen am Ende dieser Frist beenden.
  • Bitte informieren Sie zudem Ihre Kontaktpersonen: Dies sind Menschen, mit denen Sie ab zwei Tagen vor Symptombeginn Kontakt hatten. Die engen Kontakte müssen sofort in häusliche Isolation – für 14 Tage ab dem letzten Kontakt zu Ihnen. Für entferntere Kontakte ist eine häusliche Isolation nicht angeordnet.
  • Was ist ein enger Kontakt? Personen mit dem Sie mindestens 15-minütigen nahen Gesichtskontakt hatten, z. B. bei einem Gespräch. Dazu gehören Personen aus Lebensgemeinschaften im selben Haushalt. Aber auch jede Person, mit der Sie beruflich oder in der Freizeit (Gespräche, Mahlzeiten am selben Tisch) für mind. 15 Minuten mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern hatten.
  • Allgemein gilt: Bitte halten Sie sich vom Rest der Familie getrennt. Wenn ein separates Badezimmer/Toilette vorhanden ist, benutzen Sie nur dieses.
  • Wenn die nachweislich infizierte Person ein kleines Kind ist: Bitte organisieren Sie die Betreuung in der Familie nach Möglichkeit so, dass nur eine erwachsene Person engen Kontakt hat und möglichst keine Geschwisterkinder.
  • Wir bitten Sie, auf gute Händehygiene zu achten, die übliche Husten- und Niesetikette einzuhalten und Flächen und Türklinken regelmäßig zu desinfizieren.
  • Ausführliche Informationen für Infizierte und Kontaktpersonen finden Sie unter www.landkreis-muenchen.de/coronavirus-betroffene