Allgemeine Informationen

Das Landratsamt hat eine eigene Seite zur Corona-Pandemie eingerichtet: http://www.landkreis-muenchen.de/coronavirus

Das Bürgertelefon des Landratsamtes München ist  täglich von Montag bis Sonntag, 8-18 Uhr erreichbar unter 089 - 6221-1234.

Merkblatt für Infizierte in Englisch und Französisch

Zuständig für die Risikobewertung ist das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin, das deutschlandweit mit den zuständigen Länderbehörden in Kontakt steht.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html

Zuständig für die Infektionsbekämpfung sind die Länder. Die bayerischen Gesundheitsbehörden stehen dabei in engem Kontakt mit dem Bund und den anderen Bundesländern.
https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

Das Landesamt für Gesundheit in Bayern hat eine Task Force „Coronavirus“ gegründet, um eine mögliche Krise strategisch und wirksam bewältigen zu können.
https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/2019_ncov.htm

Für Fragen zu COVID-19 ist auch eine Telefon-Hotline eingerichtet unter 09131 6808-5101

Pandemie-Schutzmaßnahmen werden von den Gesundheitsämtern erteilt. Detaillierte Schutzmaßnahmen für einzelne Gebiete werden erst im Ernstfall erlassen, da die Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt werden müssen. Für Haar zuständig ist das Gesundheitsamt im Landratsamt München.http://www.landkreis-muenchen.de/coronavirus Per Mail ist das Gesundheitsamt unter gesundheitswesen@lra-m.bayern.de zu erreichen.

Was Sie derzeit beachten sollten

  • Halten Sie Abstand zu Personen.
  • Verzichten Sie derzeit aufs Händeschütteln und Umarmen.
  • Waschen Sie sich häufiger die Hände mit Seife und nutzen Sie nach Möglichkeit ein Desinfektionsmittel.
  • Meiden sie Berührungen im Gesicht.
  • Nutzen Sie Papiertaschentücher und entsorgen Sie sie sofort.
  • Wer Textiltaschentücher bevorzugt, sollte sie häufiger wechseln und bei 60 Grad waschen.
  • Haben Sie kein Taschentuch zur Hand, dann besser in die Armbeuge niesen.
  • Wer unter Grippesymptomen leidet, sollte telefonisch mit seinem Arzt in Kontakt treten. Geben Sie an, wenn Sie Kontakt mit Personen aus Risikogebieten hatten. Das RKI hat die derzeitigen Risikogebiete auf seiner Homepage aufgelistet: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html