Coronavirus

+++ NEUIGKEITEN ZUR LAGE IN HAAR +++ Stand: 20.05.2020

Das Landratsamt aktualisert auf seiner Seite die derzeitigen Fallzahlen nach Gemeinden.

Der Freistaat Bayern hat am 19. Mai den „Notfallmechanismus“ verschärft.  Um kurzfristig und regional auf steigende Infektionszahlen reagieren zu können, werden die Schutzmaßnahmen wieder verstärkt, sobald mehr als 35 (statt bisher 50) von 100.000 Einwohnern in einem Landkreis an Covid-19 erkranken. Auch die Kinderbetreuung in den Notgruppen wurde ausgeweitet.

Seit 18. Mai

  • sind Biergärten und Außenbereiche von Restaurants unter strengen Auflagen geöffnet. Die Betreiber müssen Hygienekonzepte vorlegen. Öffnungszeiten (abends höchstens bis 20 Uhr) und Gästeanzahl sind begrenzt. Es besteht eine Reservierungspflicht.
  • kehren in den Grundschulen die 1. Klassen in die Schule zurück, in der Mittelschule die Fünftklässler, in Realschulen sowie in Gymnasien die 5. und 6. Klassen inklusive nachschulischer Betreuung.
     

Ab dem 25. Mai

  •  
  • dürfen Restaurants und Speisegaststätten auch im Innenbereich wieder öffnen – auch hier unter Auflagen und unter Einhaltung der Abstandsregeln.
  • könnten die Vorschulkinder voraussichtlich - je nach Lage des Infektionsgeschehens - wieder ihre Kita besuchen.
     

Ab dem 30. Mai

  •  
  • sollen Hotels wieder ihren Betrieb aufnehmen dürfen, Gemeinschaftsanlagen (Wellness, Hallenbad, Sauna) bleiben geschlossen. Die Verpflegung ist nur mit Abstand und begrenztem Einlass erlaubt.
  • öffnen Campingplätze unter Auflagen wieder und auch Ferienwohnungen können wieder belegt werden.
  • öffnen die bayerischen Schlösser, die Seenschifffahrt und Freizeitparks.
     

Die Pfingst- und Sommerferien bleiben bestehen, es soll eine Notbetreuung sichergestellt werden. Nach den Pfingstferien sollen die Schulen mit Einschränkungen wieder öffnen.

Dies gilt weiterhin:

Das Bayerische Kabinett hat am 5. Mai Lockerungen im Rahmen der Pandemie-Schutzmaßnahmen beschlossen.

Aus der Ausgangsbeschränkung wird eine Kontaktbeschränkung
Aktuell darf man die Wohnung auch ohne triftigen Grund verlassen, ist aber dazu aufgerufen, die Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. So sind Besuche von Familienmitgliedern wieder möglich, neben Ehegatten auch Lebenspartner, Verwandte in gerade Linie und Geschwister sowie Kontakte zwischen zwei Familien (seit Freitag 8. Mai). Es gilt weiterhin ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen. Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben verboten.

Die Maskenpflicht in Geschäften, auf Wochenmärkten, im öffentlichen Nahverkehr und in öffentlichen Einrichtungen bleibt bestehen. Auch auf dem Wertstoffhof der Gemeinde muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Menschen mit Behinderung können sich von der Maskenpflicht per Attest befreien lassen.

Dabei müssen sich die Bürger*innen Mund und Nase bedecken, weil in diesen Situationen häufig der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann. Das geht sowohl mit einer "Community-Maske" (selbstgenäht), einer einfachen Einwegmaske, als auch mit einem Schal. "Community-Masken" kann man selbst nähen oder auch kaufen. In der Gemeinde Haar gibt es dafür einige Möglichkeiten - u.a.bei

  • LTS Stoffe - Bahnhofstr. 5, www.lts-stoffe.de bzw. die Masken gibt es unter https://www.behelfs-mundschutz.com Masken kosten zwischen 8 und 10 Euro
  • Schneideratelier Seyithan Yildirim - Mozartstr.2, Tel: 089-6884148, Masken für 5 Euro
  • RF Design & Handwerk (Renate Fischer) - Keferloher Straße 24Tel: 01516 7447761; rf.design@gmx.de oder https://www.facebook.com/RFDesignMuenchen/ - Preise sind uns nicht bekannt
  • Gärtnerei Seidl, Paul-Keller-Weg 3 in Ottendichl, T: 4605131 - Preise um die 8 Euro
  • Frau Gallmeier-Hagel, Rechnerstraße, Tel. 45 45 30 39, beige Masken aus reinem Leinen mit Bändern oder mit Gummi, 95 Grad waschbar - Preis: 10 bis 11,69 Euro

Wer selbstgenähte"Communitiy-Masken" für Einrichtungen und Bedürftige spenden möchte, kann das im Rathaus tun. Die Bürgerstiftung unterstützt diese Aktion mit finanzieller Unterstützung. Infos dazu gibt es unter 089-460 02-356 oder onwuama@gemeinde-haar.de

Seit dem 6. Mai sind die Spielplätze wieder geöffnet.
Kinder dürfen Spielplätze nur in Begleitung der Eltern besuchen, die auch auf das Abstandsgebot achten müssen. Polizei und Ordnungsamt führen Kontrollen durch und sperren auch bei Überfüllung die Plätze.

Ab dem 9. Mai sind nach Terminabstimmung wieder Besuche in Kliniken, Senioren- und Pflegeeinrichtungen erlaubt.
Für eine registrierte Kontaktperson pro Patient oder Bewohner. Auch hier gelten das Distanzgebot von mindestens 1,5 m sowie Maskenpflicht für Bewohner und Besucher. Die Kontakte sollen in Besuchszonen und Besucherräumen stattfinden oder im Freien.

  • Im Maria-Stadler-Haus sind Besuche am Zaun sowie in einem Bereich der Caféteria möglich. Die Besuche koordiniert Herr Elmar Große, Teamleitung der Sozialen Betreuung, Telefon 089 – 4515188 532.

Ab dem 11. Mai ...

  • sind alle Läden und Dienstleistungsbetriebe wie Friseure, Kosmetikstudios, Fußpflege, Fahrschulen etc. unter Auflagen (Maskenplicht, Einlassbeschränkung) wieder geöffnet. Das gilt auch für größere Einkaufs- und Möbelzentren.
  • ist kontaktfreier Individualsport mit Abstand und im Freien wieder möglich, z.B. Tennis, Leichtathletik, Reiten (auch in der Halle), Golf, Segeln.
  • sind die Außenanlagen von Tierparks und botanischen Gärten wieder offen. Die Gastronomie der Einrichtungen bleibt jedoch geschlossen.
  • können Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten wieder öffnen – auch hier ohne Gastronomie-Bereiche.
    • Die Gemeindebücherei Haar wird ab 19. Mai wieder mit Einschränkungen zu folgenden Zeiten öffnen: Di, Do, Fr von 10 bis 12 Uhr, Di bis Fr von 15 bis 17 Uhr. Telefon: 089 - 46 96 12. Für Menschen mit Risikofaktoren bleibt der Lieferservice bestehen. Die Details zu Hygiene –und Abstandsregeln finden Sie hier.
  • ist der Zugang zu den Notgruppen in Kitas und Schulen erweitert. Zugelassen sind dann auch Kinder von studierenden Alleinerziehenden, Kinder mit Behinderung und mit erzieherischem Bedarf sowie Schüler der 4. Klassen in nachschulischer Betreuung.
  • kann die klassische Kindertagespflege (Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden Kindern durch eine Tagespflegeperson) im Regelbetrieb durchgeführt werden; die Großtagespflegen sind weiterhin nur für die Notbetreuung geöffnet.
  • ist privat organisierte wechselseitige und nichtkommerzielle Kinderbetreuung in festen Kleingruppen (höchstens drei Familien) möglich.
  • öffnen die Schulen für bestimmte Klassen: Grundschulen: 4. Klassen, Realschulen: 9. Klassen, Mittelschulen 8. Klassen. Die Klassen werden gestaffelt unterrichtet.
  • dürfen Musikschulen wieder Einzelunterricht vor Ort geben.
    • Die Musikschule Haar beginnt am 18. Mai mit Präsenzunterricht. Gruppen wie die Musikalische Früherziehung werden gesplittet. Für Risikogruppen wird weiter Online-Unterricht angeboten.

  • ist auch das Rathaus wieder geöffnet. Es gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln. Wir empfehlen Ihnen, vorab telefonisch einen Termin im jeweiligen Sachgebiet zu vereinbaren. Wenn Sie zum Termin kommen, werden Sie im Foyer des Rathauses in Empfang genommen. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz. Desinfektionsmittel für die Hände steht bereit. Zu Ihrem zusätzlichen Schutz sind in den Büros Plexiglasblenden auf den Schreibtischen montiert. Die Abstands- und Hygieneregeln dienen Ihrer Gesundheit und der unserer Mitarbeiter*innen.

  • Bürgerbüro 089 - 46002-100
    Einwohnermeldeamt 089 - 46002-244
    Sozialamt 089 - 46002-208
    Bildung & Soziales, Kita-Plätze 089 - 46002-356
    Bauamt 089 - 46002-321