Mobilitätskonzept

Nehmen Sie als Experte vor Ihrer Haustüre an unserer Online-Befragung  teil. Sie ist bis zum 07.04.2019 aktiv.

Hintergründe und bisherige Zwischenschriftte

Erstmals wird in dieser Untersuchung die verkehrliche Situation der gesamten Gemeinde erfasst und bewertet. Die Verkehrszählung und -befragung von Mai 2017, an der viele Bürgerinnen und Bürger mitgemacht haben, fließt in das Gutachten ein.

Mitte Oktober 2018 hat der Lenkungsausschuss erstmals getagt. Am 07. Februar 2019 fand die 2. Sitzung statt.

Neben der Bürgermeisterin arbeiten hier Vertreter*innen der Fraktionen, der Verwaltung sowie des Planungsverbands Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) zusammen, der mit der Erstellung des "Integrierten Mobilitätskonzepts" für Haar beauftragt ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Auf dieser Seite können Sie die Ergebnisprotokolle und Präsentationen mitlesen. 

LK2_Ergebnisprotokoll_20190207.pdf (PDF, 546KB)

Haar_LK2_20190207.pdf (PDF, 21.3 MB)

Ergebnisprotokoll_LK1_20181105.pdf (PDF, 562KB)

Anlage1_FolienLK1_.pdf (PDF, 16.3 MB)

Wir dürfen Sie heute einladen zur 1. Bürgerbeteiligung am

Mittwoch, 20. März um 18 Uhr im Bürgerhaus Haar

Wie finden wir raus aus der Staufalle? Wo braucht es mehr Parkplätze, wo mehr Radwege? Wo sollte der öffentliche Nahverkehr noch besser werden und wo auf noch mehr auf Barrierefreiheit geachtet werden? Bei den Überlegungen geht es um vernetzte Verkehrssysteme mit dem Ziel, weniger Verkehr im Ort bei hoher Mobilität. „Vor Ihrer Haustüre sind Sie die Experten", sagt Bürgermeisterin Gabriele Müller und meint damit alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde. Ihre Meinung ist also gefragt. Daher sollten Sie sich folgenden Termin fest eintragen:

Ab 18 Uhr stellt Ihnen die Gemeinde im Bürgerhaus die Arbeit am Mobilitätskonzept vor. Nach dem Vortrag sind Sie an einzelnen Workshop-Inseln herzlich eingeladen, mitzuarbeiten. Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen werden dann zusammengefasst und bei der Weiterentwicklung des Mobilitätskonzepts berücksichtigt.

Wer an dem Abend nicht ins Bürgerhaus kommen kann, der hat die Möglichkeit, sich online zu beteiligen. Unter www.gemeinde-haar.de wird vom 21. März bis 7. April 2019 eine Online-Plattform freigeschaltet, auf der Sie die Möglichkeit haben, Ihre Anregungen und Kritikpunkte einzustellen.

Ab 21. März werden die Ergebnisse der Veranstaltung vom 20. März für zwei Wochen im Rathaus-Foyer präsentiert.

Auch die Kommunalpolitiker haben schon Fragestellungen aufgelistet. „Wir müssen überlegen, wie wir mit der Leibstraße weiterverfahren, mit der Südumgehung in Gronsdorf für Radler, mit der Spange Nord und der Ableitung des Verkehrs aus dem Jugendstilpark", sagt die Bürgermeisterin.

Eine 2. Bürgerbeteiligung ist für Oktober 2019 vorgesehen.