22. März 2020

Ausgangsbeschränkungen gelten

Liebe Haarerinnen, liebe Haarer,

die Bundeskanzlerin hat soeben bundesweite Einschränkungen verkündet. Ansammlungen von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum sind verboten, nur bei Familienmitgliedern und im Haushalt lebenden Personen gibt es Ausnahmen. Bundesweit sind jetzt Friseure, Restaurants und Gaststätten sowie Massage- und Tattoo-Studios geschlossen.

Bei uns in Bayern gelten weitreichende Ausgangsbeschränkungen bereits seit Samstagnacht bis voraussichtlich 03. April 2020.  Wir alle dürfen nur noch aus triftigen Gründen aus dem Haus, z. B. zum Einkaufen, zum Arbeiten, zum Arzt, Tierarzt oder zur Apotheke. Drastisch steigende Fallzahlen führten zu diesem Schritt und ich finde sie richtig, denn sie dienen unserer Gesundheit.

Jetzt ist Zeit Vorsorge zu treffen. Besprechen Sie sich mit Ihren Angehörigen, Freunden und Nachbarn. Tauschen Sie Telefonnummern aus und reden Sie über den Ernstfall. Zum Beispiel: Wer kann für wen einkaufen gehen? Und: Bitte kümmern Sie sich um Ihre Nachbarn. Sie wissen meist am besten, wer hilfsbedürftig ist. Falls Sie niemanden haben, melden Sie sich in der Gemeinde: Tel. 089-46002-356, wir versuchen Hilfe zu vermitteln.

Ich erfahre eine große Welle der Hilfsbereitschaft in unserer Gemeinde. Viele Menschen melden sich bei uns. Drastische Maßnahmen werden ergriffen, die unsere  persönliche Freiheit einschränken, wie wir es noch nie erlebt haben. Ich unterstütze diese Maßnahmen, sie dienen unserer Gesundheit. Wichtig ist, wie Sie sich verhalten. Seien Sie vorsichtig. Halten Sie Abstand von anderen. Halten Sie Hygieneregeln ein.

Damit schützen Sie sich und andere.

Ihre Bürgermeisterin Gabriele Müller