08. Mai 2019

Bienenfreundliches Rathaus

Die roten Geranien am Rathaus waren ein attraktiver Blickfang. Weil sie Bienen  keine Nahrung bieten, werden die Blumenkästen heuer anders bepflanzt.

Genauso schön soll es blühen, das hat mir unser Bauhof-Leiter Alex Brand versprochen, der sich als Gärtner gut auskennt. Eine ungefüllte Begonien-Art und Kapuzinerkresse werden die roten Farbtupfer liefern, dazu kommen der gelbe Zweizahn, blaue Feenfächerblumen und der weiße Steinbrech. Alle Pflanzen blühen den ganzen Sommer über und bieten Bienen eine reichhaltige Nahrungsquelle. Das freut mich als Hobbyimkerin natürlich besonders.


Beim Volksbegehren „Rettet die Bienen“ haben sich sehr viele Menschen für mehr Artenvielfalt ausgesprochen. Sein Kreuzchen auf einem Stimmzettel zu machen, reicht aber nicht. Wir müssen auch etwas tun – nicht erst morgen oder übermorgen, sondern am besten jetzt gleich.  Deshalb haben wir nicht lange gezögert und bepflanzen die Balkonkästen des Rathauses bienenfreundlicher. Unsere Belegschaft, allen voran Umweltreferat, Bauhof und unsere Hausmeister waren gleich begeistert, Neues ausprobieren zu dürfen. Ich freue mich schon auf die neue Optik und Fassadenwirkung.
Übrigens, auch Sie zuhause können Ihre Balkonkästen und Kübel naturnah bepflanzen. Vielleicht haben Sie eines der 1.000 Samentütchen erhalten, die wir kürzlich verschenkt haben. Es gibt aber auch Broschüren zum Thema im Umweltreferat und auf unserer Homepage. Viel Freude beim bienenfreundlichen Garteln wünscht Ihnen

Ihre Bürgermeisterin 
Gabriele Müller