Lärmschutz

Lärmschutz - eine Aufgabe für Kommune und Bürger

Viel befahrene Bundesstraßen, Lastwagen auf den Ortsverbindungsstraßen, die A 99 und die Bahnlinie. Die Höhe der Geräuschbelastung in Haar und den Ortsteilen zeigt der Schallimmissionsplan. Er dient der Gemeinde als Planungsinstrument für künftige Bauvorhaben.
Die Werte an den Hauptverkehrsadern sind hoch, aber die Karte zeigt auch, dass das städtebauliche Konzept der Gemeinde zu greifen beginnt.
Mehrgeschossige Gewerbebauten entlang der B 304 wirken als Filter für die dahinterliegenden Wohnhäuser.
Die Karte liefert keinen Rechtsanspruch auf Lärmminderung bei vorhandenen Gebäuden. Sie greift erst bei Neubauvorhaben und Bauleitplanungen.

Lärmschutz Werte Tag (pdf, 1.0 MB)
Lärmschutz Werte Nacht.pdf (pdf, 1.0 MB)
Lärmschutz Bericht.pdf (pdf, 254KB)

Lärmschutz an der Bahnlinie
2002 wurde Haar ins Lärmschutzprogramm der Deutschen Bahn aufgenommen. Der Bau der Lärmschutzwand entlang der Bahnlinie ist - mit Ausnahme einer kleinen Lücke am S-Bahnhof - mittlerweile abgeschlossen.

Die Lärmschutzverordnung der Gemeinde
Ruhestörende Haus- und Gartenarbeiten sind laut Satzung im Gemeindegebiet zu folgenden Zeiten erlaubt:
Montag bis Samstag 7.00 - 12.00 und 14.00 - 19.00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen sind ruhestörende Arbeiten grundsätzlich verboten.
Den genauen Wortlaut entnehmen Sie bitte der Lärmschutzverordnung (pdf, 34KB).