Erneuerbare Energien

Fotovoltaik - Energie aus der Sonne
Im Haarer Ortsteil Salmdorf steht seit 2007 die erste 1-Mega-Watt-Freiflächen-Fotovoltaik-Anlage des Landkreises. Tatsächlich wird die Kraft der Sonne in der Gemeinde seit mehr als 20 Jahren zur Energiegewinnung genutzt. Mit thermischen Kollektoren wird auf vielen Häusern Warmwasser erzeugt, das zunehmend auch zur Heizungsunterstützung genutzt wird. Insbesondere in Kombination mit einem Holzpelletkessel ist dies eine umweltfreundliche Alternative zu Öl oder Gas.

Auch auf zahlreichen öffentlichen Gebäuden wird Solarstrom gewonnen: Rathaus, Bauhof, Hauptschule, Maria-Stadler-Haus, Poststadl sowie auf dem Gebäude der Feuerwehr. Mittlerweile werden pro Jahr rund 2,4 Mio. kWh an Solarstrom ins Netz der Gemeindewerke eingespeist -  Tendenz steigend. Das entspricht in etwa dem Stromverbrauch von etwa 2.000 Personen.

Das kostenlose Solarkataster Haar
Hausbesitzer in Haar können sich über eine Datenbank informieren, ob sich das eigene Dach für eine Fotovoltaik- oder eine Solarthermieanlage zur Warmwasser- oder Heizungsunterstützung lohnt.

Windkraft
Windkraftparks auf Haarer Flur – die wird es erstmal nicht geben. Der Bauausschuss beschloss mehrheitlich im Februar 2015, das Verfahren vorübergehend ruhen zu lassen. Grund dafür sind die im laufenden Verfahren geänderten gesetzlichen Mindestabstandsflächen. Windkraft in Haar Sachstandsbericht.pdf (pdf, 643KB)