14. Februar 2018

Griechisch-Bayerische Traditionspflege

Seit fünf Jahren gibt es in Haar schon die Griechische Gemeinde. Durch sie sollen die hier lebenden griechischen Mitbewohner besser mit Bayern vernetzt und integriert werden. Anlässlich des Jubiläums wurde drei Tage lang gefeiert.

Nach einer kurzen Rede von Altbürgermeister Helmut Dworzak („Ihr seid ein lebendiger Baustein unserer Gemeinde“) und Bürgermeisterin Gabriele Müller (Sie lobte das vielfältige Engagement, die Zusammenarbeit und die Freundschaft) erkundigten wir uns bei Apostolos Kotsis, dem Vorsitzenden der Griechischen Gemeinde, über seine anstehenden Projekte. Es soll eine digitale Universität für Kinder und Jugendliche eröffnet werden, die es ihnen ermöglicht, in kleinen Gruppen in der VHS oder von zu Hause aus, Sprachen zu lernen. Zudem sollen in einem Tourismus-Büro mehr Informationen über Griechenland zur Verfügung gestellt und auch Touristen, die dort Urlaub machen wollen, beraten werden.

Die drei Tage waren ein voller Erfolg für die Griechische Gemeinde und sie hofft, dass in Zukunft noch mehr Menschen an ihren Aktivitäten teilnehmen. Beispielsweise an den kostenlosen Tanzveranstaltungen oder dem regelmäßigen griechisch-deutschen Stammtisch immer am Sonntag (11-16 Uhr) im vhs-Gebäude, Münchner Straße 3. Weitere Informationen unter www.gghaar.de

Jugendreporterin Gesa Kunstmann