13. Dezember 2017

Der interessierte Bürger bei der Bürgerinfo

Bei der Bürgerinfo (6.12.) präsentierten wir uns zum ersten Mal, die Jugendreporter Haar. Dies sind zehn Jugendliche (12- 16 Jahre), die bereits beim ZAMMA journalistisch aktiv waren. Jetzt machen wir weiter und berichten von Menschen, Veranstaltungen und aktuellen Themen aus Haar. Im Foyer stellten die Jugendreporter Hannah Winkler, Koray Keskin und Kilian Wacker vor allem eine Frage an die Besucher: „Warum sind Sie da?“

Lesen Sie hier einen Ausschnitt aus unserer Befragung:

Herr Schönberger: „Ich bin seit über 70 Jahren Bürger in Haar. Mich interessiert die Bebauung und die Umgehungsstraße“

Herr Bock: „Ich erhalte einen guten Überblick über Haar bei der Vorstellung der Bürgermeisterin. Vor allem interessieren mich die Statistiken“.

Frau Richter: „Mich interessiert die Bürgerstiftung, Bildung und Soziales, die Umbau- und Baumaßnahmen und ich erhalte eine Zusammenfassung was dieses Jahr bisher geschehen ist.

Kerstin Onwuama (Bildung&Soziales bei der Gemeinde Haar): „Ich möchte mich hier vernetzen und für Projekte der Gemeinde werben. So machen wir eine Umfrage für die Jugend Haar. Was sie brauchen, was sie vermissen. Darüber möchte ich mit den Anwesenden reden.“

Thomas Fäth (Gemeinderat SPD): „Ich möchte die Stimmung der Bürger erfahren“

Herr Buchwitz: „Ich möchte Infos sammeln. Außerdem interessiert mich die Rede der Bürgermeisterin, der Polizei und die Pläne von der Grundschule“

Herr Schilling, Polizei Haar: „Mir ist es wichtig die Bürger und Bürgerinnen über das  Auftreten von falschen Polizisten zu informieren. Außerdem können wir mit unserem Stand für eine Karriere bei der Polizei werben. Ich werde gleich über Statistiken und Straftaten berichten.“

Uns Jugendreportern ist aufgefallen, dass sich die meisten Besucher für die geplanten Bauvorhaben interessierten. Auch die Planung der Ortsführung und die Verkehrssituation in der Gemeinde, dabei speziell die B471 und die Leibstraße waren gefragt. Natürlich haben uns auch die anderen Stände im Foyer interessiert. So möchte Kilian einmal ein Praktikum bei der Polizei machen und Koray informierte sich bei den Gemeindewerken. Und ich persönlich fand auch den Stand der Polizei am interessantesten.

Ein Beitrag von Jugendreporterin Hannah Winkler