Partnergemeinde

Das Ahrntal in Südtirol liegt gut 1.000 Meter über dem Meeresspiegel, hat knapp 6.000 Einwohner verteilt auf sechs Ortsteile – und ist seit dem 1. Oktober 1983 die Partnergemeinde von Haar. Es gibt eine festliche Partnerschaftsurkunde, das Ahrntal ist der erste Eintrag in das Haarer Goldene Buch, es gab unzählige Besuche, kulturellen Austausch – gleich von Anfang an.

Wie kam Haar auf das Ahrntal?

Ein erster Kontakt war Rudolf Künig: Er kam Mitte der 60er-Jahre aus dem Ahrntal nach Haar und wurde 1967 für die Gemeinde im Bereich Waldarbeiten tätig. Im gleichen Jahr fuhr die erste Gruppe Haarer:innen ins Ahrntal, die Freundschaft wuchs – aus ihr entstand die Partnerschaft.

Ein Gipfelkreuz

Ebenfalls sehr eng mit dem Ahrntal verbindet man den Namen Wolfgang Hillner, jahrelang Vorstand der Sektion Haar des Deutschen Alpenvereins. Er hat im Jahr 1989 etwas ganz Besonderes vollbracht: Er hat ein Gipfelkreuz entworfen, selbst gebaut und schließlich eigenhändig auf einer Höhe von 3.149 Metern auf der Floitenspitze platziert. So ist die Floite fast sowas wie der Hausberg der Haarer.

Das Gipfelkreuz

Die Zeichen der Freundschaft

Neben dem Gipfelkreuz gibt es im Ahrntal den „Haarer Steig“, der direkt vom Ort in die schöne Natur führt. In Haar gab es lange das „Partnerschaftstor“ vor dem Bürgerhaus, jetzt ist es im Jugendstilpark platziert. Von dort aus ist es auch nicht weit zum „Ahrntaler Platz“, der 2009 mit dem Blauen Baum und den drei Figuren Homo Solaris vom Ahrntaler Künstler Friedrich Sebastian Feichter gestaltet wurde.

Der Ahrntaler Platz in Haar mit dem "Blauen Baum" und den drei Figuren Homo Solaris vom Ahrntaler Künstler Friedrich Sebastian Feichter

Besuche und Austausch

Ganz abgesehen von all diesen wunderbaren Äußerlichkeiten zählt vor allem eines – bis heute: Die Haarer:nneen haben ihr Herz an das Ahrntal verloren. Und umgekehrt. Kontakte werden auf privater und auf offizieller Ebene gepflegt. Über das Jugendkulturhaus "Route 66" findet ein regelmäßiger Austausch unter Jugendlichen statt. Das Ensemble Haar besucht das Ahrntal jährlich im Sommer, um zu proben und ein Konzert zu geben. Die Sektion des Deutschen Alpenvereins organisiert jedes Jahr eine Wanderwoche im Ahrntal. Und das Ahrntal ist auch immer wieder ein musikalischer Part der Haarer Künstlermeile.

Prospekte über die Wintersport- und Erholungsmöglichkeiten in der Region Ahrntal sind im Foyer des Rathauses erhältlich.

Gerne für Sie da Ihr Kontakt

Anja Rüffer

Sekretariat Erster Bürgermeister

089 46002-301

rueffer@gemeinde-haar.de