Die evangelisch-lutheranische Kapelle "Zum guten Hirten" wurde ab Sommer 1903 von dem Architekten Merkler in Anlehnung an die bayerischen Landkapellen geplant und errichtet.

Die Klinik-Kapelle war das erste evangelische Gotteshaus in Haar - wobei damals nur die Patienten versorgt waren. Die Protestanten der Gemeinde Haar mussten immer noch nach Feldkirchen fahren, um eine evangelische Kirche zu besuchen. Das endete erst mit dem Bau der Jesuskirche, die 1962 geweiht wurde.

Seelsorge im kbo iak