28. Oktober 2020

Polizei-Teddy Toni im Bahnsteig-Training

Tipps für Gronsdorfs Vorschulkinder 

Toni setzt sich gerne nahe an die Bahnsteigkante, die vielen Masten am Bahnhof findet er toll zum Klettern und wenn ihm die Mütze in die Gleise fällt, springt er ganz rasch hinterher um sie rauszuholen. Die Gronsdorfer Vorschulkinder kamen aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Sie wissen, dass all das lebensgefährlich ist. Glücklicherweise ist Toni nur ein Teddy, den Polizeihauptmeister Hartmut Brach zum Bahnsteig-Training mitbrachte.

Schon seit ein paar Jahren haben die Gronsdorfer Vorschulkinder einen festen Termin am örtlichen S-Bahnhof – jetzt ist der Bezug der Kleinen zu den Gleisen und der Bahn wahrscheinlich noch ein Stückchen größer, sind sie doch gerade in ihren neuen Kindergarten in Sichtweite zum Bahnhof umgezogen. Eines ist klar: Wie man sich an einem Bahnsteig verhält, ist nicht nur gut zu wissen, sondern kann definitiv Leben retten.

Aufklären ohne Ängste zu schüren
Hartmut Brach, Polizeihauptmeister bei der Bundespolizei, und seine Kollegin, die Polizeihauptmeisterin Juliane Albrecht, schürten keine Ängste bei den jungen Bahnfahrer*innen – sie zeigten einfach sehr anschaulich, was zu beachten ist: So legte die junge Polizeibeamtin beispielsweise ein Papiertaschentuch an die Bahnsteigkante, das davonflatterte als ganze zwei Gleise weit entfernt ein Güterzug vorbeiratterte. Da staunten die Kinder nicht schlecht. Eindrucksvoller kann man die gefährliche Sogwirkung sicher nicht erklären.

Kinder schon fit
Doch die Kinder, die im nächsten Jahr eingeschult werden, wussten auch schon eine Menge Die Kinder warnten Teddy Toni, als er einen Masten hochklettern wollte, vor dem Strom, der da oben ganz gefährlich ist. Sie wussten, dass man auf keinen Fall auf die Gleise treten darf - selbst wenn das eine tolle Abkürzung wäre. Von den Schildern am Bahnhof kannten sie auch schon die meisten. Das Highlight des Sicherheitstrainings war aber der Moment, als ein S-Bahn-Fahrer mit Toni demonstrierte, dass man sich in eine sich schließende S-Bahntüre nicht einklemmen kann: Sie geht automatisch wieder auf, wenn etwas im Wege ist. Und als wäre dieser kurze Plausch mit einem waschechten Zugführer nicht schon aufregend genug gewesen, pfiff die S-Bahn dann zum Abschied den Vorschulkindern noch zu.

Abschluss im Kindergarten
Tief beeindruckt marschierten die Truppe dann zurück in ihren nahe gelegenen Kindergarten in der Gronsdorfer Heimgartenstraße – denn die Polizisten hatten noch einen spannenden Lehrfilm im Gepäck. Und natürlich Toni. Der hatte dank der Umsichtigkeit der Kinder keinerlei Blessuren abbekommen.

Das Bahnsteig-Training ist auch für andere Kitas möglich, die in der Nähe vom Bahnhof oder Gleisen sind. Anfragen bitte direkt an die Bundepolizei richten.

Auf dem Bild: Die Gronsdorfer Vorschulkinder mit Hartmut Brach, Polizeihauptmeister bei der Bundespolizei, und seiner Kollegin,  Polizeihauptmeisterin Juliane Albrecht,