30. Oktober 2018

Reihenfolge der Vornamen neu bestimmbar

Wer mehrere Vornamen hat, darf ab 1. November die Reihenfolge ändern.

Künftig können alle Bürger, die mehrere Vornamen nach deutschem Recht führen, die Reihenfolge durch eine Erklärung beim Geburtsstandesamt neu bestimmen. Wer also lieber Katharina Lisa statt Lisa Katharina heißen möchte, hat die Möglichkeit seine Vornamen nach Lust und Laune umzusortieren. Einzige Ausnahme: Bei Vornamen mit Bindestrich wie Karl-Heinz oder Hans-Peter muss die von den Eltern bestimmte Reihenfolge beibehalten werden. Weiterhin nicht erlaubt, ist auch die Veränderung, das Hinzufügen oder Streichen von Vornamen.

So geht’s:

Für die Entgegennahme der Tausch-Erklärung ist das jeweilige Geburtsstandesamt zuständig. Weil die Erklärung mehrfach abgegeben werden kann, empfiehlt sich die Vorlage einer aktuellen Geburtsurkunde. Den Namenstausch gibt es auch nicht umsonst: Um den zweiten oder sogar dritten Vornamen zum Rufnamen zu machen, werden Gebühren in Höhe von 25,- Euro fällig.