21. Juni 2017

Das Haarer Rathaus-Blatt ist da!

Erste Ausgabe in den Briefkästen

Informativ, kompakt und einmal monatlich für jeden Bürger frei Haus: Das ist das neue „Rathaus-Blatt“ der Gemeinde Haar. Gerade eben ist die Erstausgabe der Zeitung, die direkt aus dem Rathaus kommt, an die Haarer Haushalte verteilt worden. Der Startschuss für eine weitere Stufe der Bürgerinformation.

Es ist das erste Mal, dass das Haarer Rathaus eine eigene Zeitung herausbringt. Ist das in Zeiten von Internet, WhatsApp, facebook und Co. denn überhaupt notwendig? „Darüber gab es durchaus Diskussionen. Wir sagen aber ganz klar „Ja!“. Tatsächlich schließen wir mit der Printinformation eine Lücke, die uns in den letzten Jahren immer wieder aus der Bevölkerung gemeldet wurde“, erklärt die Haarer Bürgermeisterin Gabriele Müller.  Ute Dechent, persönliche Referentin der Bürgermeisterin und Redaktionsleiterin der Zeitung stellt aber klar, dass man keinesfalls ein Konkurrenzblatt für die örtlichen Medien sein will und wird. „Im Rathaus-Blatt sollen vor allem die Informationen untergebracht werden, die für die Zeitungen sonst nur einen geringen Nachrichtenwert haben, unsere Bürger aber trotzdem brennend interessieren – wie etwa, wenn sich etwas in der Müllabholung verschiebt“, erklärt sie. Und da es eben noch genügend Menschen gibt, die solche Informationen schwarz auf weiß in Händen halten wollen, neben oder statt der Online-Informationen, ist eine eigene Zeitung dafür das geeignete Medium.

Viel mehr als ein gemeindlicher Terminkalender

Das Rathaus-Blatt ist trotzdem viel mehr, als nur ein Terminkalender oder eine Infobroschüre: Es gibt feste Rubriken, die Monat für Monat erscheinen, wie etwa die kurzen News aus dem Gemeinderat, der Buchtipp aus der Gemeindebücherei, die Kulturtermine oder die „G’schichtn von früher“, die immer ein kleine, unterhaltsame „historische Randnotizen“ aus Haar präsentieren. Auch die Polizei hat Interesse daran, in Zukunft hier die eine oder andere Meldung in einer eigenen Rubrik abzusetzen. Zudem gibt es in jedem Heft ein Schwerpunktthema, das in der Juniausgabe klar dem nahenden „ZAMMA-Festival“ zugeordnet wurde. Auch Hintergrundberichte zu verschiedenen Themen sind zu finden. Es gibt Vorankündigungen zu gemeindlichen Aktionen, Fortschrittsberichte zu Baustellen, Infos zu gemeindlichen Vorhaben – und das immer aus erster Hand.

Acht Seiten, zehnmal im Jahr

Acht Seiten gibt es monatlich zu füllen für das dreiköpfige Redaktionsteam, bestehend - neben Ute Dechent - aus Nathalie Krabbe und Claudia Erl von der Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Haar. „Nur im August und im Dezember legen wir eine Pause ein“, so Ute Dechent – denn da sind auch die Bürgerinnen und Bürger meist mit anderen Dingen beschäftigt. Oder eben im Urlaub.

Die Juli-Ausgabe schon druckreif

Während das erste „Rathaus-Blatt“ bereits verteilt ist, wird die zweite Ausgabe gerade druckreif gemacht. Und auch in der Juli-Ausgabe können sich die Haarerinnen und Haarer auf Informatives und Interessantes freuen. Eines darf schon verraten werden: Es wird sehr sommerlich.