26. Juni 2020

Stadtradeln 2020 – Haar radelt mit

Klimaschutz statt Corona-Blues – am 28. Juni fällt der Start-

schuss zur Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln. 21 Tage lang treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen gemeinsam in die Pedale – der Umwelt und der Gesundheit zu Liebe.

Gerade in diesem Jahr ist das Erleben von Gemeinschaft ein Thema, das uns alle beschäftigt. Größere Veranstaltungen sind zwar tabu, aber Fahradfahren in digitalen Teams ist eine gute Möglichkeit, den aktuellen Einschränkungen ein bisschen davon und einem Ziel entgegen zu fahren. 

Beim Stadtradeln 2020 können alle, die in Haar wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder Vereinsmitglied sind, entweder als eigene Gruppe oder beim offenen Team der Gemeinde Haar um die Wette radeln. Drei Wochen lang, vom 28. Juni bis zum 18. Juli, zählt jeder Kilometer. Bereits zum sechsten Mal nimmt die Gemeinde Haar an der deutschlandweiten Umwelt-Aktion teil und will damit ein Zeichen für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität setzen.

Derzeit sinnvollstes Verkehrsmittel

„Das Fahrrad ist das derzeit sinnvollste Verkehrsmittel und ermöglicht den Menschen, die verbleibenden Alltagswege mit einem vergleichsweise geringen Infektionsrisiko zurückzulegen“, sagt auch Kampagnenleiter André Muno vom Klima-Bündnis. „Zudem fördert das Fahrrad die Gesundheit und hilft dabei, der mit den Einschränkungen des öffentlichen Lebens einhergehenden Langeweile entgegenzuwirken, ohne dass es dabei zu engem zwischenmenschlichen Kontakt kommt." Nur auf die große Abschlussveranstaltung der Stadtradel-Aktion müssen die Teilnehmer dieses Jahr wohl oder übel verzichten.

Egal ob kurze oder lange Strecken

Ob der Weg zur S-Bahn, schnell zum Einkaufen in die Leibstraße oder ein Wochenendausflug entlang des Haarer Wildbienen- und Magerrasen-Lehrpfads – beim Stadtradeln geht es nicht in erster Linie darum, möglichst große Touren zu machen, sondern auch auf kurzen Strecken auf das Auto zu verzichten, weniger CO2 zu produzieren und damit das Klima zu schützen. Dass dabei einiges zusammenkommt, belegen die Zahlen von 2019: Gemeinsam erradelten über 400.000 Menschen aus 1.127 Kommunen mehr als 77 Millionen Kilometer und vermieden dabei 11.000 Tonnen CO2 im Vergleich zur Autofahrt. 

Online oder telefonisch anmelden

Wer seinen Teil dazu beitragen möchte, kann sich ganz einfach online auf www.stadtradeln.de anmelden oder im Haarer Umweltreferat telefonisch als Teilnehmer registrieren lassen. Auch die Erfassung der zurückgelegten Kilometer ist im Nu erledigt: Start- und Zielpunkt auf stadtradeln.de eingeben, schon wird die exakte Entfernung berechnet und Ihrem Kilometerkonto verbucht. Los geht's!

INFOS & ANMELDUNG

www.stadtradeln.de

oder Clemens Oswald, Umweltreferat

unter Tel. 089-460 02-319