25. Oktober 2016

Gemeindebücherei-Leseclub 2016

Haarer Kinder lesen 530 Bücher während der Sommerferien
 

Es war ein durchwachsener Sommer dieses Jahr – beste Voraussetzungen für alle kleinen Bücherwürmer und Leseratten: denn Lesen kann man eben auch bei schlechtem Wetter. Und so hatte der Sommerferien-Leseclub der Gemeindebücherei Haar in diesem Jahr wieder fleißige Lese-Kinder zu verzeichnen. 530 Bücher haben die Grundschüler in den sechs Wochen gelesen. Und das wurde nun mit einer Feier belohnt.

108 Kinder hatten sich angemeldet, 72 von ihnen haben schließlich die Vorgaben erfüllt und genügend geschmökert in den Ferien: mindestens drei Bücher mussten es schon sein, damit man eine Urkunde und leckere Schokolade bekam. Und die wurde wieder bei einem Abschlussfest im Saal des Poststadls von der zweiten Bürgermeisterin Katharina Dworzak verteilt. Und auch sonst war das Fest ein echtes Schmankerl. Aber auch das hat ja schon Tradition ...

Lesung der besonderen Art
Die etwa 50 erschienenen Kinder konnten sich in diesem Jahr auf eine Lesung der besonderen Art freuen: Jörg und Jona Steinleitner sind nicht nur Vater und Tochter, sondern auch gemeinsam die Autoren des Kinderbuches „Juni im Blauen Land". Die beiden zogen die Kinder durch ihre wundervolle Art mit verteilten Rollen zu lesen, förmlich in die Geschichte hinein. So war es für die Haarer Leserinnen und Leser auch überhaupt kein Problem, wenn die pinke Zauber-Detektiv-Hupe quietschend eine Fragerunde einläutet: Nahezu alle Finger reckten sich nach oben, wenn Jörg Sternleitner knifflige Aufgaben zum vorgetragenen Text stellte. Und auch sonst hatten die beiden vieles in ihrer Lesung, was riesigen Spaß machte: Tolle Bilder, witzige Lieder die mit dem „Clown-Akkordeon" untermalt wurden und natürlich die wirklich spannende und lustige Geschichte von Juni und ihrer leicht verrückten Familie. Ein vergnüglicher Nachmittag, wieder einmal mitten hinein in die tolle Fantasiewelt der Buchseiten.