24. August 2015

EMG Dreifachturnhalle in Asyl-Notfallplan aufgenommen

Ende letzter Woche informierte der stellvertretende Landrat Ernst Weidenbusch das Rathaus, dass - auf Grund der ständig steigenden Flüchtlingszahlen - die Dreifachturnhalle des Ernst-Mach-Gymnasiums  in den staatlichen Notfallplan aufgenommen wurde. Ob es zu einer Nutzung der Halle als Erstaufnahmeeinrichtung kommen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Auch die Landratsämter werden über einen solchen Schritt von den übergeordneten Behörden nur sehr kurzfristig informiert.

Die Amtliche Information des Landkreises München (pdf, 908KB) wurde in den letzten Tagen im Jagdfeld an alle Haushalte verteilt. Fragen zur Unterbringung richten Sie bitte direkt an die Mitarbeiter der Koordinierungsstelle Asyl im Landratsamt.

Bürgermeisterin Gabriele Müller appelliert: "Heißen Sie die Flüchtlinge, die eventuell sehr kurzfristig diese Halle beziehen werden, in unserer Gemeinde mit Solidarität und Hilfsbereitschaft willkommen."