24. Januar 2018

Mikrozensus 2018:

Amtliche Haushaltsbefragung liefert Zahlen für die Politik von morgen

Auch im Jahr 2018 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der „Mikrozensus“, eine amtliche Haushaltbefragung, durchgeführt. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, werden dabei rund 60.000 Haushalte in Bayern von geschulten und zuverlässigen Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage befragt. Der Mikrozensus 2018 enthält zusätzlich noch Fragen zur Wohnsituation.

Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Die ausgewählten Personen werden vorab schriftlich informiert; die Interviewer führen einen amtlichen Ausweis mit sich. Fragebögen können auch selbst ausgefüllt und per Post an das Landesamt geschickt werden.

Die gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung. Die Gemeindeverwaltung Haar ist bei der Stichprobenerhebung nicht beteiligt. Bürgermeisterin Gabriele Müller bittet betroffene Bürgerinnen und Bürger, die Umfrage zu unterstützen.