23. September 2019

Gemeindebücherei und Geistliche stöbern gemeinsam

Ein besonderes Dreiergespann hat in den letzten Wochen einige Stunden gemeinsam verbracht - vor den Regalen der Gemeindebücherei Haar: Büchereileiterin Désirée Bitzer, Pfarrerin Dagmar Häfner-Becker und Pfarrer Kilian-Thomas Semel sortierten in der „religiösen Ecke“ die Medien. Eine Aktion mit nahezu historischem Hintergrund.

„Keiner hat sich so recht an unsere Religionsrubrik rangewagt“ erklärt Büchereileiterin Désirée Bitzer lachend. Es fiel den Mitarbeiterinnen einfach schwer, hier Bücher auszusondern. Vielleicht auch aufgrund der geschichtlichen Verbindung zwischen den Haarer Kirchen und der Gemeindbücherei. Denn vor mehr als 30 Jahren zog es die Bücherwürmer der Gemeinde Haar in die Pfarreien. Nur hier – in St.Konrad und der Jesuskirche - konnte man Lektüre ausleihen. 1988 wurden die Bestände in der Gemeindebücherei zusammengelegt und die zog in die Dragoni-Villa, dem heutigen Familienzentrum. Ob tatsächlich aus dieser Zeit noch Bücher im Religions-Regal standen? Eher unwahrscheinlich. Dennoch: Räumbedarf bestand.

Überraschende Vielfalt

Mit Unterstützung der Geistlichen wurde keinesfalls nur aussortiert: Vor allem wurden gemeinsam Neuanschaffungen getätigt. So wurde es ein sehr ansprechendes und überraschend vielfältiges Ressort: Man findet hier sowohl Bücher über Achtsamkeit, spirituelle Ratgeber, Weltreligionen im Dialog, Religion im Online-Zeitalter, Gebete als auch Lektüre über das Konfliktpotenzial der verschiedenen Glaubensrichtungen. „Wir sind schließlich auch in der Religion und im Glauben im Hier und Jetzt. Die Themen sind allesamt alltagstauglich“, betont Pfarrerin Häfner-Becker mit stolzem Blick auf die Neuanschaffungen. In diesem Bücherregal würde durchaus auch Friedensarbeit geleistet, ergänzt Pfarrer Semel zufrieden. So überraschen auch Rubrikennamen wie „Glaube (er)leben“ oder „Religion im Gespräch“, die zur genaueren Unterteilung am Regal prangen, nicht. „Wir werden jetzt erst einmal unser neugestaltetes Ressort als Ausstellung unseren Leserinnen und Lesern vorstellen. Und man kann schon mal Titel bei uns vorbestellen“, sagt die Büchereileiterin.

Bibel als Einstandsgeschenk

Auf den „Dauerbrenner“ der religiösen Literatur muss man übrigens auch nicht verzichten – Dank der beiden Haarer Geistlichen: Als Einstandsgeschenk für die neue Abteilung brachten Pfarrerin Dagmar Häfner-Becker und Pfarrer Kilian-Thomas Semel je eine Bibel mit – einmal die zum Reformationsjubiläum 2017 überarbeitete Lutherübersetzung und eine Bibel in der neuen Einheitsübersetzung. Ein Zeichen dafür, dass die traditionelle Verbindung zwischen Kirche und Bücherei auch weiterhin Fortbestand haben wird …

Veranstaltungstipp: 9. Oktober 19 Uhr im Pfarrsaal Sankt Konrad: „Felapton oder Das letzte Glück“ – eine Krimilesung und Gespräch mit dem Autor Andreas Wollbold (Professor für Pastoraltheologie an der LMU und katholischer Priester); Karten: 5 Euro an der Abendkasse; Infos: 089-469612;
Eine Kooperation des Pfarrverbands Haar, der VHS Haar, der Evangelischen Jesuskirche Haar und der Gemeindebücherei Haar.

Auf dem Foto: Die Geisltichen überreichen der Büchereileiterin je eine Bibel. v.l.n.r. Pfarrer Kilian-Thomas Semel (katholischer Pfarrverband), Büchereileiterin Désirée Bitzer und Pfarrerin Dagmar Häfner-Becker (evangelische Jesuskirche