21. Dezember 2016

Ehejubiläumsempfang im Standesamt

Silberne und Diamantene Paare in Haar

Fünf, teilweise sogar sechs Jahrzehnte ist es her, dass sie gemeinsam im Standesamt standen. Zwölf Haarer Ehepaare haben etwas geschafft, wovon alle Paare an ihrem Hochzeitstag träumen: Sie verbrachten ihr gesamtes Leben miteinander. Und tun es immer noch. In guten wie in schlechten Zeiten. Bürgermeisterin Gabriele Müller hat sie ins Rathaus eingeladen – um mit ihnen zusammen ihr großartiges Ehejubiläum zu feiern.

Immer wieder werden Paare, die die Goldene oder gar Diamantene Hochzeit feiern konnten, gefragt, was denn das Geheimnis hinter all diesen Ehejahren ist. Auch Haars Bürgermeisterin stellte diese Frage, als die Paare auf den Stühlen im Trauzimmer Platz genommen hatten. Diplomatie sei wichtig, erklärte eine der Damen verschmitzt lachend. Na ja – und gegenseitiges Vertrauen, Respekt und auch ein Quäntchen Humor kann nicht schaden. „Und Liebe braucht’s! Das war ja die Grundlage für alles“, hört man aus den Reihen der Ehejubilare. Natürlich habe es auch mal gestürmt in der Ehe, doch man sei noch aus einem anderen Holz gestrickt, sind sich die Jubilare einig. Durchhalten und auch mal Krisen überwinden, das lohne sich – und das konnte dieser Vormittag im Rathaus auch wirklich belegen.

Alte Geschichten und Bilder

Die langjährigen Eheleute hatten beim Empfang mit einem Glas Sekt und Häppchen noch viel Zeit, sich über die vergangenen Jahrzehnte zu unterhalten. Und tatsächlich wurden viele Anekdoten und Erfahrungen ausgetauscht – eine bunte Mischung war an den Stehtischen zu finden: Da stand das asiatische Paar, das vor 50 Jahren bei schönstem Wetter in der alten Heimat geheiratet hat, neben den alteingesessenen Haarern, die sich das Ja-Wort vor fünf Jahrzehnten hier im Rathaus gaben. „Ein Stockwerk höher damals“, wie sie berichteten. Es wird darüber gelacht, dass man bei der Hochzeit mit 20 Jahren noch die Unterschrift der Eltern benötigte – schließlich war man damals erst mit 21 volljährig. Alte Erinnerungen wurden hervorgeholt, Bilder gezeigt. Und sogar ein paar verliebte Blicke konnten man als aufmerksamer Beobachter einfangen.

Nochmal heiraten?

Besonders schön: Der eine oder andere erkundigte sich, ob man das Eheversprechen noch einmal wiederholen könnte. Oh ja – das kann man, versichert Bürgermeisterin Gabriele Müller. Wer weiß, ob nicht das eine oder andere Jubiläumspaar im kommenden Jahr einen Termin bucht.

Zum Abschluss gab es zur Erinnerung von der Gemeinde, neben dem Hochzeitsstrauß für die Damen auch ein Gruppenfoto und ein schönes Foto des Jubiläumspaares.

 

Claudia Erl