21. August 2018

Älterwerden in Haar

Volles Programm – das wird es an den beiden Info-Tagen zum Thema „Älterwerden in Haar“ am 21. und 22. September im Bürgerhaus geben. Neben zahlreichen Info-Ständen zu Gesundheit, Vorsorge, Wohnen und
Pflege sind zu jeder vollen Stunde interessante Fachvorträge von hochkarätigen Referenten geplant.

Für früher oder später – unter diesem Motto veranstaltet die Gemeinde Haar eine kleine „Messe“ für alle Haarer Bürger, die wissen möchten, welche Angebote es in der Gemeinde für die ältere Generation gibt, bzw. die sich vorausschauend auf ihren Ruhestand vorbereiten möchten.

„Älter werden ist ein Thema, das uns über alle über kurz oder lang beschäftigt“, weiß auch Bürgermeisterin Gabriele Müller. „Mit den Info-Tagen wollen wir unseren Bürgern eine Plattform bieten, um sich umfassend und kostenlos beraten zu lassen und gut gerüstet in den letzten Lebensabschnitt zu starten.“

An den Ständen im Großen Bürgersaal können sich die Besucher an zwei Tagen ganz unverbindlich informieren, wo sie in Haar aktiv sein können und wo sie unterstützenden Einrichtungen finden, falls Einschränkungen in das Leben treten. Für persönliche, vertrauliche Gespräche gibt es auch eine kleine Beratungsecke, in die sich Besucher mit dem jeweiligen Ansprechpartner zurückziehen können.

Spannende Referate zu Recht & Vorsorge, Gesundheitsprävention
und Wohnen im Alter

Neben den Beratungsständen im Großen Bürgersaal besteht auch die Möglichkeit, Fachvorträge im kleinen Bürgersaal zu besuchen. Namhafte Referenten sprechen hier zu jeder vollen Stunde zu wichtigen Bereichen: Zum Beispiel behandelt Prof. Dr. Paul Ganzter, MdL und Notar a.D., rechtliche  Themen, wie „Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht“ sowie „Testament und Erbrecht“. Prof. Dr. Martin Marziniak, Chefarzt Neurologie am kbo Isar-Amper-Klinikum, referiert über Schlaganfall-Früherkennung und Dr. Verena Buschert erklärt, wie man Alzheimer-Prävention betreiben kann.

Aber auch wer sich für die Bereiche Ernährung, Bewegung und Wohnen im Alter interessiert, kommt an beiden Tagen auf seine Kosten. So wird zum Beispiel das neue Wohn- und Betreuungsangebot „Wohnen mit Service“ im Jugendstilpark von  Geschäftsführer Michael Settgast vorgestellt – mit anschließender Besichtigung einer Musterwohnung. Und natürlich ist zwischen den Gastreferaten auch immer noch genügend Zeit, um durch die Info-Stände zu schlendern oder sich im Foyer eine kleine Pause zu gönnen.

Zwei Tage volles Programm

Die Info-Tage im Haarer Bürgerhaus werden am Freitag, den 21. September um 10.00 Uhr von Bürgermeisterin Gabriele Müller eröffnet, die sich mit viel Leidenschaft und Engagement dafür einsetzt, dass sich auch die ältere Generation in Haar wohlfühlt. Ab 11 Uhr bis 18 Uhr starten dann die Vorträge.

Am Samstag haben dann auch Berufstätige die Möglichkeit, von 10.00 bis 15.00 Uhr bei den Info-Tagen reinzuschnuppern und sich ein erstes Bild zum Thema „Älterwerden in Haar“ zu machen.

Öffnungszeiten:

Freitag, 21.9.: 10.00-18.00 Uhr

Samstag, 22.9.: 10.00-15.00 Uhr

Das vollständige Programm können Sie hier hier online abrufen oder unserem Flyer entnehmen, der ab September im Rathaus und an vielen Orten in Haar ausliegt.

Folgende Institutionen und Vereine sind mit einem Info-Stand vertreten:

  • AWO Betreutes Wohnen Haar
  • Bürgerstiftung Haar
  • Caritas Dienste im Landkreis München
  • Dagmar Richter, Ernährungsberaterin und Mentaltrainerin EMB
  • Der Paritätische - Fachstelle für pflegende Angehörige
  • Dt. Alpenverein Sektion Haar e.V.
  • Hand-in-Hand-in-Haar e.V.
  • Hospizkrei Haar e.V.
  • kbo Isar-Amper-Klinikum München-Ost, Fachbereiche Altersmedizin und Neurologie
  • Kleines Theater Haar
  • Kulturverein Haar e.V.
  • Landratsamt München Sachgebiet Senioren
  • Maria-Stadler-Haus gGmbH
  • Mormor Aktivmöbel
  • Nachbarschaftshilfe Haar e.V.
  • Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Haar
  • Seniorenclub Haar e.V.
  • Sozialamt der Gemeinde Haar
  • TSV Haar e.V.
  • Wohnen für Hilfe, Seniorentreff Neuhausen e.V.