20. September 2017

Kita-Eröffnung am Wieselweg

Am offiziellen Willkommenstag erkundeten Zwergerl und Eltern, was die neue gemeindliche Kindertagesstätte am Wieselweg alles zu bieten hat.

Nach nur fünf Monaten Vorbereitungszeit war es am Montag, den 18. September so weit: Die neue gemeindliche Kindertagesstätte am Wie-selweg öffnete ihre Türen. Haars erste Bürgermeisterin Gabriele Müller begrüßte zusammen mit Susanne Hehnen, Sachgebietsleiterin Kinder-tagesstätten und Soziales, und Nurdan Durak, Leiterin der Kindertages-stätte, die zahlreichen Eltern mit ihren Kindern, die gekommen waren, um sich einen ersten Eindruck von den neuen Räumlichkeiten zu ma-chen. Es dauerte nicht mal zehn Minuten, da hatten die Kleinen im Alter zwischen ein und drei Jahren „ihre" Kita schon in Besitz genommen und eroberten Kaufladen und Puppenküche, Klangspielzeug und Holzeisen-bahn.

„Obwohl die Krippenlösung am Wieselweg nur vorübergehend ist, strahlt sie kein bisschen Container-Atmosphäre aus", freut sich Bürger-meisterin Müller. In den zwei hellen, großen Gruppenräumen für die „Koalas" und die „Affenbande" wird das Team von Nurdan Durak insge-samt 24 Kinder betreuen. „Dabei sind die beiden Gruppen teiloffen, so dass die Kinder das Spiele-Angebot beider Räume nutzen können", er-klärt Durak. „Das ist das Schöne, wenn es nur zwei kleine Gruppen gibt."

Die Übergangskrippe war notwendig geworden, weil eine Bedarfsana-lyse Anfang des Jahres ergeben hatte, dass immer mehr Eltern in Haar, einen Betreuungsplatz schon für die ganz Kleinen benötigen. Die Ge-meinde reagierte schnell. In nur fünf Monaten errichtete sie die Krip-pen-Containerlösung und fand ein engagiertes Kleinkinderbetreu-ungsteam, das bis zur letzten Minute noch selbst Möbel zusammen-schraubte, damit alles bereit ist, wenn die Zwergerl ab Dienstag zur Ein-gewöhnung kommen.

Nathalie Krabbe