20. Juli 2017

Klassische Klänge in lauschigem Ambiente

Eine Tradition wird wiederbelebt: Über Jahre erfreute sich die Abendmusik im Rathausgarten großer Beliebtheit, dann kam der Umbau des Rathauses und die Open-Air-Reihe musste pausieren. Zugegebenermaßen hat die Auszeit etwas länger gedauert als ursprünglich geplant. Aber jetzt ist es wieder da – das Haarer Rathauskonzert.

Am Sonntag, den 23. Juli  um 18 Uhr werden im lauschigen Rathausgarten zwischen Maria-Stadler-Haus und Rathaus wieder klassische Töne erklingen. Das Rathaus begeht den Neustart mit einem echten Haarer Trio – dem „Ensemble Impression“, das Werke von Bach, Fauré, Bizet, Vivaldi, Leclair, Mozart und Piazzolla zum Besten geben wird. Alle drei Ensemblemitglieder sind Dozenten der Musikschule Haar: Anne Wollenweber am Cello, Raphaelle Zaneboni an der Flöte und David Ignatius an der Violine.

… auch bei Regen

Natürlich soll es ein romantischer Sommerabend werden – angenehm warm und trocken. Langjährige Fans werden sich sicher noch lebhaft ans Stühletragen erinnern, weil doch immer wieder mal ein paar Tropfen vom Himmel fielen. Aber das hat dem Konzertgenuss keineswegs geschadet, dann wurde im Rathaus-Foyer weitergespielt. Improvisation ist alles.

Spenden zugunsten Bedürftiger

Der Eintritt ist frei. Um Spenden bitten die Musiker, denn sie wollen allen Haarern mit ihrer Musik eine Freude machen und die Einnahmen spenden – an Bedürftige aus der Gemeinde und an Flüchtlinge.