19. Dezember 2017

Weihnachten und Altpapier

Gerade in der Adventszeit und nach den Weihnachtsfeiertagen fallen große Mengen Verpackungsmaterialien und Geschenkkartons an. Obwohl die Altpapier-Container der Gemeinde Haar in der Regel zweimal wöchentlich geleert werden, können sie die großen Mengen oft nicht mehr schlucken und quellen über. Viele Haarer entsorgen ihren Abfall aus Bequemlichkeit einfach neben den Tonnen – zum großen Ärger der Anwohner, denn nicht nur zur Weihnachtszeit sind vermüllte Wertstoffinseln kein schöner Anblick!

 

 

 

 

 

Um die Papier-Container in dieser Zeit zu entlasten, stellt die Gemeinde Haar deshalb im Dezember und Januar an folgenden fünf Wertstoffinseln zusätzliche Papier-Iglus auf:

  • Gronsdorfer Straße Ostteil
  • Gronsdorfer Straße Westteil
  • Ferdinand-Kobell-Straße
  • Hubertusweg
  • Franz-Schubert-Straße

Das Umweltreferat bittet darum, diese zusätzlich eingerichteten Altpapier-Iglus für die Entsorgung zu nutzen, falls andere Standorte mal überfüllt sind.
„Wichtig ist auch, die Kartonagen zu zerkleinern“, weiß Umweltreferent Andreas Nemetz, „oft sind die Container nämlich gar nicht überfüllt, sondern nur verstopft“.
Definitv keine Lösung ist es, Altpapier und Kartons einfach neben den Behältern abzustellen. Im Gegenteil: Eine solche Aktion wird als Ordnungswidrigkeit gewertet und kann ein Bußgeld nach sich ziehen. Also lieber einen kleinen Umweg in Kauf nehmen – der Umwelt und Ihrer Nachbarn zuliebe.