18. Dezember 2015

Erstes Sprachencafé für Flüchtlinge

Sie spielten Karten, tranken Tee und Kaffee, naschten Plätzchen und Stollen, sie tanzten, plauderten – und das in verschiedenen Sprachen. Auch immer mehr in Deutsch. Es war das erste „Sprachencafé“, das im Café des Kleinen Theaters stattfand. Die Gäste: Die Flüchtlinge aus der Jagdfeldturnhalle und einige Haarerinnen und Haarer aus dem Helferkreis. Die Stimmung: wunderbar.

Schon vor der Tür des Kleinen Theaters hörte man leise orientalische Klänge herausdringen. Ausgelassen wurde im Cafe dazu von den vorwiegend afghanischen Männern getanzt, die anderen klatschten lachend. „Wir hatten auch für „einheimische Musik“ gesorgt – aber die war ein wenig zu langsam und gediegen. Dann haben die Männer kurzerhand ihre Handys an die Anlage angesteckt und ihre eigene Musik angestellt“, erklärt eine der Helferinnen lachend. Angesichts dieser Szenerie gewann man schnell vor allem einen Eindruck: Es ist eine wirklich willkommene Ablenkung für die knapp 40 Männer, die seit Wochen mit insgesamt 200 weiteren in einer Turnhalle leben müssen.

Künftig jeden Mittwoch
Es sind die Freizeitaktionen, denen sich Kerstin Onwuama innerhalb des Helferkreises angenommen hat. Abwechslung im Alltag schaffen, Begegnungen organisieren und das ganz ungezwungen ist das Ziel – mit dieser ersten Aktion hat das bereits wunderbar geklappt. „Das Sprachencafé soll ab dem 13.Januar künftig jeden Mittwoch stattfinden“, sagt sie, während sie die Karten für die nächste Runde „Uno“ ausgibt. Die Männer lachen, wirken ausgelassen, fotografieren sich gegenseitig und lassen sich mit ihren Handys vor dem kleinen Weihnachtsbaum im Wohlfühlambiente des Theaters ablichten – um die Bilder ihren Familien zu schicken.

Der Helferkreis
Der Helferkreis in Haar bietet neben den offenen Freizeittreffs auch eine Kochgruppe, eine Gruppe mit dem Thema Religion und Seelsorge und eine zum Thema Gesundheit an, es gibt die Kleiderkammer sowie Sprachunterricht. Wer sich noch in der Flüchtlingshilfe organisieren will, der kann sich bei Frau Hehnen (hehnen@gemeinde-haar.de) oder Frau Onwuama (onwuama@gemeinde-haar.de) im Rathaus melden.

Claudia Erl