05. Dezember 2019

Nächste Bürgerbeteiligungsrunde „Integriertes Mobilitätskonzept“

Reden Sie mit, gestalten Sie mit - am 9.12. im Bürgersaal

Schon das ganze Jahr über beschäftigt der Verkehr in Haar Gemeinderäte, Verwaltung und auch die Bürgerinnen und Bürger. Gesucht werden Lösungen, die Mobilität garantieren und den zunehmenden PkW-Verkehr verringern. Am 9. Dezember ist ab 18 Uhr im Bürgerhaus wieder die Meinung der Haarer*innen gefragt – bei der zweiten Runde des Workshops zum „Integrierten Mobilitätskonzept“.
 
Im Frühjahr waren die Bürger*innen der Gemeinde Haar bereits aufgerufen, sich als „Experten vor der eigenen Haustüre“ ins integrierte Mobilitätskonzept einzubringen. Gefahrenpunkte, Hinweise, Wünsche und Ideen wurden während dieser ersten Bürgerbeteiligung sowohl bei der Veranstaltung im Bürgerhaus als auch online eingebracht.

Ziele und Pläne werden vorgestellt
Unter Berücksichtigung der Anregungen aus der Bevölkerung konnten die Planer nun schon einige Ziele für die Mobilität in Haar festlegen – und das sowohl für Fußgänger und Radfahrer, als auch für Autofahrer, den öffentlichen Nahverkehr oder Sharing-Angebote. Am 9. Dezember um 18 Uhr stellt Bürgermeisterin Gabriele Müller gemeinsam mit dem Regionalen Planungsverband diese vor. Zudem wird es in einigen Fällen schon recht konkret: Hier gibt es bereits Umsetzungsempfehlungen für eine bessere verkehrliche Lösung.

Zentrales Thema: Leibstraße
Ein zentrales Thema wird beispielsweise die Leibstraße sein, die unter hohem Verkehrsaufkommen leidet. Zwei Lösungsansätze werden vorgestellt: eine Einbahnstraßenregelung und ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich. Darüberhinaus werden auch Varianten für die Spange-Nord präsentiert, die Grondorf mit Eglfing verbinden soll. Und es gibt Aufschluss darüber, wie sich die sogenannte Autobahnparallele auf den Verkehr im Ort auswirken wird.

Aktiv mitreden. Auch online.
Auch in Runde zwei können die Bürger*innen wieder aktiv mitreden und sich einbringen. Wer am 9. Dezember nicht persönlich kommen kann, hat zudem die Möglichkeit, seine Meinung in den darauffolgenden zwei Wochen online abzugeben. Das Beteiligungsportal ist spätestens ab 11. Dezember unter www.gemeinde-haar.de/rathaus/politik/mobilitaetskonzept freigeschalten.
 
TERMIN:
9.12. ab 18 Uhr im Bürgerhaus