19. Juli 2019

174 Schwimmabzeichen für Haarer Grundschüler*innen

Kinder müssen schwimmen können. Und zwar sicher. Das ist die tiefste Überzeugung von Petra Kienbacher. Als Sportbeauftragte der Grundschule St. Konrad motiviert sie ihre Grundschüler*innen Schwimmabzeichen zu machen. Und in diesem Jahr könnte sie vor Stolz nahezu platzen: 154 Schwimmabzeichen konnte die Lehrerin mit Hilfe von Katharina Roeger vom TSV und den Bademeistern im Haarer Freibad abnehmen – und 20 zusätzliche Konrad-Kinder wurden in der Freizeit von den Eltern zur Prüfung begleitet.

Hochmotiviert passierten sie das Drehkreuz des Freibads, denn es gab Großes zu erreichen: Seepferdechen, Bronze, Silber oder gar Gold hatten die Grundschüler der Konradschule im Blick – und organisiert hat die Abnahme der Schwimmabzeichen ihre Sportbeauftragte Petra Kienbacher. Sie und ihre Helfer*innen stoppten die Zeit, während die kleinen Schwimmer*innen Bahn um Bahn zogen. Sie sahen den Kindern beim Sprung vom Ein-Meter- oder Drei-Meter-Brett zu, ließen Ringe hoch- oder 10 Meter am Stück tauchen. Dabei wurden sie kräftig vom Beckenrand angefeuert und der eine oder andere konnte durch das gute Zureden seiner Klassenkameraden sogar seine Höhenangst überwinden und den Sprung vom Dreier wagen. „Ich habe noch nie so viele begeisterte, ehrgeizige und stolze Kinder gesehen wie in den letzten drei Wochen. Gerade die Überwindung der Höhenangst hat so manchen Kindern sehr viel abverlangt. Zum Teil hat das ganze Freibad – Alt und Jung - mitgefiebert“, berichtet Petra Kienbacher.

Moment des Stolzes und der Erleichterung
Am Ende hielten die allermeisten tatsächlich das angestrebte Schwimmabzeichen in Händen. Für die einen ein Moment des Stolzes, für die anderen eine große Erleichterung. „Wir sind so froh, wenn unsere Kinder gut schwimmen können. Und das werden jedes Jahr mehr: Letztes Jahr hatten wir gerade einmal 69 Abzeichen, diesmal 175. Da sind wir auf dem richtigen Weg“, erklärt Petra Kienbacher mit festem Blick auf ihre Prüflinge, die gerade rückenschwimmend die letzten Meter zurücklegten. Kleine Schwimmer sind einfach eine Herzensangelegenheit für die Lehrerin – und diese Leidenschaft wirkt ansteckend: Andere Lehrkräfte helfen bei dieser Mammutaktion sehr gerne mit und auch die gemeindlichen Bademeister sowie TSV-Mitarbeiter sind mit vollem Einsatz dabei. Damit die Badenanzüge und –hosen im Anschluss ein rundes Abzeichen ziert – in Bronze, Silber oder Gold.

Die Gemeinde Haar  unterstützte das Sport-nach-Eins-Schwimmangebot und die Schwimmkurse der Grundschule finanziell und auch im nächsten Jahr ist die Finanzierung gesichert: Die Bürgerstiftung unterstützt Petra Kienbacher in der Sicherung dieser Grundkompetenz der Haarer Kinder.