18. Juli 2019

Bücherwürmer willkommen!

Sommerleseclub der Gemeindebücherei startet

Schon seit sieben Jahren lädt die Gemeindebücherei Haar die Schüler*innen in den Sommer-Leseclub ein. Heuer wird er noch spannender, kreativer, bunter und kommunikativer – vom 20.7. bis 14.9.

Egal wie heiß der Sommer auch werden mag: Ein kühles Schattenplätzchen, in das man sich mit einem spannenden Buch verkrümeln kann, gibt es immer. Zumindest zeigt das die Erfahrung der letzten Jahre: Um die 75 Haarer Kinder sind die sechs Wochen Sommerferien nicht nur ins kühle Nass eingetaucht, sondern auch in die Fantasiewelten der Bücher. Auch wenn sich in diesem Jahr beim Sommer-Leseclub der Gemeindebücherei wieder alles ums Schmökern dreht, gibt es auch eine ganze Reihe Neuerungen. Und die versprechen noch mehr Spaß an der Aktion, wie Büchereileiterin Désirée Bitzer mit leuchtenden Augen zu berichten weiß. Bislang holten sich die Sommerclub-Mitglieder ihren Ausweis, ein Logbuch, in das es Stempel für jedes gelesene Buch gab, und natürlich immer wieder neuen Lesestoff in der Gemeindebücherei Haar ab. Am Ende der Ferien wurde dann die Anzahl der gelesenen Bücher erfasst und bei einer bunten Abschlussfeier die Urkunden verliehen. „Jetzt wird der Leseclub kreativer und familienfreundlicher”, berichtet Bitzer über das neue Konzept.

Im Team lesen – und kreativ werden

Das bedeutet: Man kann nach wie vor alleine sein Logbuch füllen – oder man macht das im Team. Mit der Familie, mit Freunden, mit Klassenkameraden: Maximal fünf Personen können gemeinsam ein Team bilden, gemeinsam Stempel sammeln. Am Ende zählt jedes gelesene Buch – auch Bilderbücher, die vorgelesen werden. Ab diesem Jahr fließen auch Hörbücher in die Wertung ein. Ganz wichtig: Jedes Teammitglied muss mindestens ein (Hör-)Buch lesen. Oder in der Ferienzeit eine Veranstaltung der Haarer Gemeindebücherei besuchen – auch dafür gibt es ab 2019 einen Stempel. Die sammelt das Team oder der Einzelleser wie gewohnt in seinem Logbuch. Doch genau das wird ab diesem Jahr der Knaller: Als eine Mischung aus Bastel-Mal-Freunde-Fotobuch soll es bunt und persönlich werden. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Das fängt schon mit einem witzigen Team-Namen an und endet bei Zeichnungen, Teamfotos oder der Beschreibung des liebsten Leseplatzes. „Ganz wichtig: Alles beruht natürlich auf Freiwilligkeit. Keiner muss Bilder einkleben oder malen, darf aber. Wir freuen uns sehr auf die Ideen”, sagt Désirée Bitzer – und kündigt schon an, dass am Ende neben den Urkunden auch Pokale bei der Abschlussveranstaltung verliehen werden.

Mehr Information sowie das Logbuch gibt es bei der Gemeindebücherei Haar, Leibstraße 25.  Projektidee: Kultursekretariat NRW Gütersloh, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.