10. Juni 2016

100 Fahrten in 6 Wochen

Es scheint so, als ob man in Haar genau auf so einen Service gewar-tet hätte: Der Fahrservice der Gemeinde für ältere Bürger und Menschen mit Handicap hat schon im ersten Monat eine sehr gute Resonanz in der Bevölkerung. In 100 Fahrten wurden in den ersten sechs Wochen bereits die Bürgerinnen und Bürger zum Arzt, Ein-kaufen oder zum Besuch bei Familie und Freunden gebracht.

Am 27.4. wurde der Zündschlüssel des großen weißen E-Autos mit der Auf-schrift „Fahrservice“ zum ersten Mal offiziell umgedreht - der Startschuss für den „Haarer Fahrservice“. Mit diesem Angebot will das Rathaus seine äl-teren Bürger und Menschen mit Handicap in Haar in ihrer Selbstständigkeit und Mobilität unterstützen – das Auto dazu, ein Nissan eNV200, ist von den Gemeindewerken finanziert. Eine zündende Idee, wie die Zahlen bislang zei-gen: 100 Fahrten wurden bis zum Stichtag 10.06.2016 gebucht.

Nicht nur Pflichtfahrten
„Nicht nur die Zahl, auch die anderen Aussagen der Statistik freuen uns. Denn unser Ziel war es, dass unserer Bürgerinnen und Bürger den Dienst nicht nur für Pflichtfahrten, wie Arztbesuche und Behördengänge anneh-men, sondern dass sie uns auch buchen, wenn sie zum Einkaufen wollen oder – noch schöner – ihre sozialen Kontakte pflegen“, freut sich Haars Bürger-meisterin Gabriele Müller. Und tatsächlich: Obwohl knapp die Hälfte der Fahrten bislang vor einer Arztpraxis endeten (47 Fahrten), wurden die Haar-er Fahrer schon 25 mal in Sachen Freizeit gerufen und 21 Einkäufe konnten auch erledigt werden. Im Rathaus ist man schon sehr zufrieden mit der Re-sonanz – besonders wenn man bedenkt, dass sich der Fahrservice sicherlich noch nicht im ganzen Ort herumgesprochen hat.

Wie geht das mit dem Fahrservice?
Der Fahrdienst ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr tätig. Anmelden muss man die Fahrt spätestens zwei Tage vor der gewünschten Abholzeit im Bür-gerbüro telefonisch von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 15 bis 18 Uhr unter der Nummer 089-46002-198 oder per E-Mail (fahrservice@gemeinde-haar.de). Hier wird der Termin notiert, ein Fah-rer organisiert, der dann pünktlich vor der Haustüre steht. Die Abholzeit für die Rückfahrt wird ebenfalls vereinbart – für den Fall, dass es zeitliche Ver-zögerungen gibt, wird den Fahrgästen eine Mobilfunknummer mitgeteilt, um Bescheid zu geben. Jede Fahrt kostet 2 Euro. Fahrten, die mit der Kranke-nasse abgerechnet werden, können vom Fahrdienst leider nicht übernom-men werden. Der Service gilt nur innerhalb der Gemeindegrenzen – denn Konkurrenz zu Taxiunternehmen will die Gemeinde auf keinen Fall sein.

Claudia Erl