09. November 2017

ZAMMA 2.0

Auch 2018 wird der Sommer in Haar bunt

Bunt, schön und absolut „zamma“ war er, der vergangene Sommer in Haar: Das ZAMMA-Festival ist in vielen Köpfen noch sehr lebendig – und darf es auch bleiben. Denn das gemeinsame Feiern geht weiter. Nicht ganz so groß, aber genauso kreativ. Und genauso gesellig.

Die Abstimmung mit Vereinen, Gemeinderat und dem Bezirk Oberbayern ist noch nicht ganz abgeschlossen, dennoch kristallisieren sich schon recht klare Favoriten heraus, die den Haarern auch 2018 wieder den Sommer versüßen sollen. Ganz weit vorne dabei ist das „White Dinner“, das auf Wunsch der Teilnehmer in Zukunft Jahr für Jahr zum Dinieren in Weiß einladen soll – und das möglichst immer an unterschiedlichen Orten.

Musik, Steckerlfisch und Dunkelerlebnis
Ebenfalls nach Wiederholung rufen „Fisch & Jazz“ im Kleinen Theater Haar und „Haar rockt“ auf dem Kirchenplatz. Hier sollen dann behinderte und nichtbehinderte Musiker gemeinsam auf der Bühne stehen. Beliebt war bei ZAMMA auch das „Dunkelerlebnis“ – der Container, der simuliert, wie es ist, nicht sehen zu können. Auch er soll wieder in die Gemeinde kommen, dieses Mal auch für die Haarer Schulen, die beim ZAMMA 2017 ein wenig zu kurz gekommen sind.

Die Jugendreporter
Ganz besonders laut klopfen bereits die Jugendreporter an die Rathaustüre: Die Kinder und Jugendlichen aus den Haarer Schulen haben beim Kulturfestival einen wirklich guten Job gemacht, waren voll Engagement bei der Sache, haben gedreht, fotografiert, interviewt, geschrieben -  und so die Festwoche aus junger Sicht dargestellt. Genau diese besondere Blickrichtung möchte die Gemeinde auch in Zukunft nicht missen und arbeitet gerade gemeinsam mit den Freizeitheimen Route 66 und Dino, der Projektleiterin Edith Reithmann und natürlich den Reportern an einem Konzept.

Offen für Ideen
Auch andere Projekte sind im Gespräch, müssen aber noch abgeklärt werden. Und natürlich ist die Gemeinde Haar auch immer offen für neue Ideen.

Datum steht, Name fehlt
Ein Datum hat sich die Gemeinde für die nachhaltigen Kulturtage auch schon ausgesucht: Vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 könnte ZAMMA 2.0 steigen – mit dem White Dinner als Einstieg und der „Künstlermeile“ als Schlusspunkt. Fehlt nur noch ein passender Name. Aber der wird auch noch gefunden.