07. März 2017

Gebührenfreie Gartenabfallsammlung

Am 27. März startet sie – die erste Gartenabfallsammlung, die Ihren Frühjahrsschnitt direkt vor Ihrem Grundstück abholt und kostenfrei entsorgt.

Bisher mussten Hobbygärtner und Hausgemeinschaften sich anmelden und eine Gebühr entrichten, wenn sie den mobilen Abholservice in Anspruch nehmen wollten. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab sofort kommt das Gartenabfall-Mobil zweimal im Jahr einfach vorbei und transportiert Äste, Strauchschnitt, Laub & Co. in haushaltsüblichen Mengen bis zu zwei Kubikmetern kostenlos ab.

Alles, was die Haarer Bürger tun müssen, um in den Genuss dieses Services zu kommen: Die abgeschnittenen Äste und vertrockneten Stauden rechtzeitig am Vorabend, also bis spätestens 26. März,  als Haufen an der Grundstücksgrenze abzulegen – und zwar so, dass sie keine große Behinderung darstellen.

Für Blätter, Laub und kleine Gartenabfälle stellt die Gemeinde Haar 120-Liter-Papiersäcke zur Verfügung (maximale Abgabemenge: fünf Stück). Diese können ab sofort kostenfrei im Rathaus oder beim Wertstoffhof abgeholt werden. Sollte sich in die Säcke fälschlicherweise Restmüll verirrt haben, werden diese am Abholtermin nicht mitgenommen.

Eine Anmeldung zur Gartenabfallabholung ist nicht mehr erforderlich.

Gut zu wissen

Maximal zwei Kubikmeter Gartenabfall sind pro Haushalt zugelassen.

Damit der Gartenschnitt problemlos und schnell auf den LKW verladen werden kann, ist es allerdings wichtig, dass die Äste alle in eine Reihe Richtung zeigen und nicht gebündelt sind. Außerdem dürfen die Haufen und die gefüllten Papiertüten natürlich keine große Behinderung für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer darstellen – denn je nach Aufkommen und Wohnort kann es schon zwei bis drei Tage dauern bis das Gartenabfall-Mobil seine Runde durch ganz Haar erledigt hat.

Gute Gründe für die Gartenabfallsammlung

Die Vorteile der gebührenfreien Gartenabfallsammlung liegen auf der Hand: Erstens quillt die Biotonne im Frühjahr und Herbst nicht mehr so schnell über. Zweitens erübrigt sich das mühsame Zerkleinern mit der Heckenschere für den Abtransport bzw. die Entsorgung in der Biotonne. Und drittens können Sie sich ab sofort den Weg zum Wertstoffhof sparen.

Wer die Gartenabfallsammlung am 27. März verpasst, bekommt im Herbst wieder eine neue Gelegenheit. Der nächste Abholtermin ist für den 6. November vorgesehen.