06. Dezember 2019

Haarer Fahrservice mit neuem Fahrzeug

Gemeindewerke Haar finanzieren neues Auto

Er ist bereits ein fester Bestandteil des gemeindlichen Straßenbildes: der grün-gelb-weiße Fahrservice-Bus der Gemeinde Haar. Dass es jetzt ein anderes Fahrzeug ist, das diese Fahrten übernimmt, ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen – bringt aber trotzdem jede Menge Vorteile mit sich.

Mit Hilfe des Fahrservices wird es Haarer Senior*innen und Menschen mit Handicap ermöglicht, kleine Strecken innerhalb der Gemeinde – egal ob zum Arzttermin, zum Einkaufen oder zum Besuch bei Freunden – zu einem günstigen Preis und fürsorglich begleitet zu meistern. Ein Angebot der Gemeinde, das seit Beginn im Jahr 2016 großen Anklang fand: Fast 10.000 Fahrten haben die Fahrer bislang für die Bevölkerung absolviert.

Mehr Reichweite, längere Leasingzeit
Viel Bewegung für das E-Mobil. Weil der alte Leasingvertrag auslief, haben die Gemeindewerke Haar, die diesen Service seit Anfang an mit dem Fahrzeug und allen damit verbundenen Kosten unterstützen, ein neues Fahrzeug angeschafft. Die Unterschiede sind nicht optischer Natur, sondern praktischer Art: Zum einen hat der Wagen mit 230 Kilometer 100 Kilometer mehr Reichweite. Gerade im Winter, wenn die Heizung auf Hochtouren läuft und den Akku mit belastet, sei das ein sehr angenehmer Puffer, wie Fahrer Ulrich Kilian erklärt. Und zum anderen läuft der Leasingvertrag nun fünf statt wie bisher drei Jahre.

„Der Fortbestand des beliebten Haarer Fahrservice ist also längerfristig gesichert. Dafür danke ich unseren Gemeindewerken herzlich“, freut sich Bürgermeisterin Gabriele Müller.

Auf dem Foto: